Der 42 ha große Falkenhagener See entstand während der letzten Eiszeit.Sein Fortbestand war durch zunehmende Verlandung gefährdet. Mitte der 90-er Jahre wurde der See entschlammt. Heute beträgt seine durchschnittliche Wassertiefe 3m. Der See ist Naturschutzgebiet, Anglerparadies und ein beliebter Erholungs- und Ausflugsort am Stadtrand von Berlin. Nur durch einen idyllischen Wanderweg getrennt, liegt neben dem Falkenhangener See der kleinere Neue See. Er entstand 1938/39 bei der Kiesgewinnung für den Berliner S-Bahn-Bau.

Impressionen

Blick auf den Falkenhagener SeeBlick auf den Neuen Seeromantischer Weg zwischen Falkenhagener und Neuem SeeBootssteege am nördlichen Ende des Falkenhagener SeesBirke am Falkenhagener SeeWeg zum Park am Seerestaurant Quo VadisParkgelände nahe der Auflugsgaststätte Quo Vadis am Ufer des Falkenhagener Seeskleiner Park am nördlichen Ende des Falkenhagener Seeskleiner Park am nördlichen Ende des Falkenhagener Seeskleiner Park am nördlichen Ende des Falkenhagener SeesBushaltestelle in der Mozartallee am Falkenhagener See

Für Erklärungen bewegen Sie den Mauszeiger bitte über die Fotos.

Lage, Anfahrt und Nahverkehr

Ort: Falkensee bei Berlin

Anfahrt mit Auto

Nutzen Sie einfach Google-Maps um Ihre Anfahrtsroute zu planen.


Größere Kartenansicht

Nahverkehr (Bus und Bahn)

nächste Bushaltestelle(n)